Bloggermüdigkeit und Hausbauupdate

Wie ihr sicher bereits bemerkt habt, war in letzter Zeit nicht viel los bei mir auf dem Blog. Ich hatte mir für dieses Jahr so viele Projekte vorgenommen, ich wollte mehr schreiben, neue Bereiche mit einbinden, Produkte testen und wöchentlich meinen Essensplan veröffentlichen.

Was ich nicht berücksichtigt hatte, war die Tatsache, dass dieses Jahr einfach so stressig wird Der Hausbau kostet viel Zeit. Im Moment nur Organisatorisches und viel Kleingedrucktes, doch das Handwerkliche wird folgen und die Arbeit wird sicher nicht weniger. Ich habe das etwas unterschätzt und dachte das geht alles erst los, wenn das Haus aufgestellt wird. (Manchmal kann Naivität doch ein Segen sein, wer weiß  ob wir das sonst alles so gemacht hätten). Zudem fange ich an auszumisten und zu packen, alles zusammen mit dem Sohnemann, der fleißig mithilft. Das heißt er räumt aus, um oder packt einfach ganz andere Sachen ein. Er braucht gerade mehr Input und Aktion und mir fällt es manchmal schwer, ihm da richtig gerecht zu werden. Ganz abgesehen davon, dass mir auch ein wenig Zeit für mich fehlt um einfach mal abzuschalten.
Die Dissertation meines Mannes steht auch noch im Raum und die To Do Liste wird einfach immer länger und länger.

Aber gut, wir wollten es so und wir werden auch diese Phase meistern. Um mir wenigstens etwas Pause zu gönnen und um etwas für meinen Rücken zu machen, werde ich demnächst wieder mit Yoga anfangen, so dass ich einen festen Termin in der Woche nur für mich habe. Ich möchte bewusster schöne Momente mit den Kindern erleben und mehr versuchen jegliche Aufgaben, Termine und Pflichen wenigstens für den Moment auszublenden. Und ich werde mir keine festen Blogtermine mehr setzen, sondern einfach schreiben, wenn mir danach ist. Ich habe mich da selber unter Druck gesetzt und dadurch jegliche Motivation verloren. Und da mir das Schreiben eigentlich viel Spaß macht, habe ich mich damit irgendwie ins eigene Fleisch geschnitten.

Noch ein Update zum Hausbau:

Der Bauantrag ist jetzt endlich raus, ich hoffe, dass alles richtig ausgefüllt ist und wir keine der gefühlten 10000 Unterschriften vergessen haben. Wenn alles genehmigt wird, dann wird unser Häuschen im Werk fertig gestellt, was nochmal etwa 3 Monate dauern kann. In der Zeit wird dann hoffentlich die Bodenplatte fertiggemacht, so dass das Aufstellen dann zügig klappen sollte. Soviel zur Theorie, ich werde dann berichten wie es weitergeht.

Alles Liebe <3

Kommentar verfassen