Unser veganer Sternenkuchen

Diesen Kuchen habe ich vor einer Weile mit meinen Kindern zusammen gebacken. Sie wollten gerne backen und konnten sich nicht zwischen Keksen und Kuchen entscheiden. So haben wir einfach beides mitander kombiniert und heraus kam diese leckere, vegane Rezept!

Ihr braucht:

  • 250g Dinkelmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen  Vanillezucker
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Kakaopulver
  • 3 EL Sojadrink
  • 1 Tl Zimt
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 250 gr Margarine
  • 1 Prise Salz
  • Marmelade nach Wahl

Und so gehts:

Alle Zutaten werden miteinander vermischt und zu einem festen Teig geknetet. Dieser wandert dann in Frischhaltefolie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Nach der Zeit heizt den Backofen auf 180°C vor, fettet eine Tarteform gut ein und halbiert den Teig. Die eine Hälfte wird zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie dünn ausgerollt und in die Form gedrückt. Nachdem ihr einen Rand geformt habt, könnt ihr den überschüssigen Teig abschneiden und zu der zweiten Hälfte geben. Diese wird ebenfalls zwischen der Folie ausgerollt und nun können Formen ausgestochen werden. Die Wahl des Motives bleibt dabei natürlich komplett eurer Fantasie überlassen! Meine Kinder wollten unbedingt Sterne, aber Herzchen oder Buchstaben passen sicher auch gut.

Für den Belag haben wir einfach 2 – 3 EL unserer Lieblingsmarmelade genommen und sie auf der Tarte verteilt. Anschließend werden die Sterne auf dem Kuchen verteilt. Nehmt noch ein wenig von der Pflanzenmilch und pinselt damit den Teig ein.

Nun wandert der Sternenkuchen für etwa 40 Minuten in den Ofen! Falls noch Teig übrig geblieben ist, könnt ihr einfach noch weiter Kekse backen. Die schmecken ja nicht nur zur Weihnachtszeit!

Alles Liebe <3

Kommentar verfassen