Angel Minerals – Mein Erfahrungsbericht mit Verlosung

Irgendwann Morgens dachte ich beim Blick in den Spiegel: So geht das einfach nicht mehr weiter! Ich war müde, hatte die hundertste Nacht in Folge schlecht geschlafen und das sah man deutlich!

Ich neige generell zu dünner Haut unter den Augen, Ringe sind mir also nicht unbekannt. Viel Zeit für eine ausgiebige Schminksession habe ich in der Früh allerdings auch nicht, als Mutter von Kleinkindern ist jede Minute kostbar. Ihr kennt das sicherlich…

Ich befand mich also in einem kleinen Dilemma. Ich wollte gerne etwas frischer aussehen, aber dabei trotzdem natürlich und nicht zugekleistert.

Ich nutzte meist einen Concealer einer Naturkosmetikmarke aus der Drogerie. Es ist mir wichtig, dass keine Tierversuche durchgeführt und auch sonst keine bedenklichen Inhaltsstoffe verwendet werden. Besonders begeistert war ich von dem Ergebnis nicht und so stieß ich irgendwann nach einiger Recherche auf Angel Minerals. Die Mineralpuder sind hochwertige Naturkosmetik ohne Tierversuche und ohne tierische Inhaltsstoffe. In den Punkten also genau das was ich suchte.

Ich muss zugeben, ich bin dennoch sehr skeptisch gewesen. Angel Minerals ist Mineralkosmetik, sie besteht aus ganz feinen Mineralien, die besonders aufgearbeitet werden und sich puderartig auf die Haut legen. Ich konnte mir das einfach nicht richtig vorstellen, wie das abdecken sollte, würde das nicht meine Haut austrockenen? Und der Preis erschien mir für einen Versuch doch auch recht hoch.

Nachdem ich jedoch einige positive Berichte im Netz gelesen hatte, wagte ich einen Versuch und bestellte mir den Concealer Yellow, einen kleinen Kabukipinsel sowie eine Auswahl an Foundation, die es glücklicherweise in Probiergrößen gibt. Es lohnt sich da ein wenig zu experimentieren bis man den passenden Farbton hat.

Das Auftragen der Mineralkosmetik ist etwas anders als ich es gewohnt war. Eine halbe Messerspitze wird in ein Glas- oder Porzellanschälchen gegeben und dann mit dem Kabukipinsel aufgerührt bis alles im Pinsel verschwunden ist. Dies wird dann in kreisenden Bewegungen in die Haut eingearbeitet und bei Bedarf noch einmal wiederholt. Der spezielle Pinsel macht übrigens durchaus Sinn, denn das Puder ist besonders fein und mit Kabuki geht nichts davon verloren.

img_0586

Mein Fazit: Ich bin wirklich begeistert gewesen. Das Puder deckt tatsächlich gut ab, die Haut sah gut aus, ohne geschminkt zu wirken und das Beste: Meine Haut reagiert nicht darauf. Beim Concealer habe ich anfangs zuviel verwendet. Das sah irgendwie komisch aus, aber ich habe mir noch einen feineren Pinsel besorgt und dann wirklich direkt unter dem Auge aufgetragen und es war perfekt! Mit den Probedosen komme ich tatsächlich lange aus und ich bin auch noch nicht ganz auf einen Farbton festgelegt. Jetzt im Winter hat die Haut ja eh einen anderen Farbton und ich mische die Farben dann auch ganz gerne.

img_0569
Vorher
img_0653
Nachher

Nachdem ich so begeistert von meinen Sachen war, schaute ich mir noch einmal die anderen Produkte genauer an. Die Palette ist recht groß, es gibt Mineral Rouge, Mineral Eye, Mineral Lips und sogar Hair Concealer. Also eigentlich alles was das Herz begehrt.

Das Team von Angel Minerals schickte mir vor einer Weile ein kleines Päckchen mit Produkten zum Testen und ich teile gerne noch meine Erfahrungen mit euch.

Ich bekam den Eyeshadow Dark Brown, der mir vom Farbton sehr gut gefällt und einen dazugehörigen Pinsel. Beim Auftragen musste ich erst wieder ein wenig testen. Erst war es ein wenig fleckig, aber dann hatte ich den Dreh raus. Ich nehme wieder etwas weniger Pulver und trage ihn nur am Lidrand auf, also als Lidstrich. Zudem nehme ich ein wenig für die Augenbrauen und mit dem Ergebnis bin ich richtig gut zufrieden. Der Lidstrich wirkt sehr natürlich und nicht so hart, das werde ich von nun an dauerhaft so machen.

Bei der Probe vom Rouge Maroon habe ich erst gedacht, dass ist nichts für mich. Ich benutze eigentlich fast nie Rouge und ich fand den Farbton zu dunkel. Doch ich habe mich da etwas getäuscht, dünn aufgetragen sieht es richtig gut aus und falls ich mal zuviel aufgetragen habe, kann ich es mit dem Kabukipinsel wieder abnehmen.

Der Mascara Black ist neu im Sortiment und auf den war ich besonders gespannt. Ich hatte noch keinen Mascara gefunden, mit dem ich dauerhaft zufrieden war. Mir gefällt die Form der Bürste und er lässt sich auch gut auftragen. Die Wimpern sehen natürlich aus und je nach Wunsch, kann man für intensiver Farbe noch nachtuschen. Der Härtetest kam dann im Laufe des Tages, da ich sonst immer das Problem hatte, dass sich die Farbe als Schatten unter die Augen legte. Doch das war hier nicht der Fall, alles blieb wo es hingehörte und falls ich am Tag noch einmal nachtuschte, nahmen die Wimpern die Farbe gut auf ohne Klumpen zu bilden. Besonders toll finde ich noch, dass ich keinen besondern Reinger brauche, etwas warmes Wasser reicht aus um ihn zu entfernen. Meine empfindlichen Augen freut das sehr!

img_0640

Ich werde diese Produkte weiterhin verwenden. Der Preis rechnet sich durchaus, mit dem Puder kommt man wirklich sehr lange hin. Das Auftragen geht sehr schnell und es hält durchaus den ganzen Tag.

img_0652

Als ganz besondere Überraschung darf ich nun noch 2 tolle Einsteiger Sets verlosen!

Darin enthalten sind: 4 Probedosen Concealer, ein Kabukipinsel und einen Natural Lipgloss.

Mitmachen geht wie folgt:

  • Seid oder werdet Fan meiner Seite und der von Angel Minerals (hier, bei Facebook oder Instagram)
  • Hinterlasst einen Kommentar
  • Falls ihr den Beitrag zusätzlich teilen möchtet, wandert ein Extralos in den Topf

Das Gewinnspiel endet am 03.12.2016 um 20 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen, wohnhaft in Deutschland und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Familienmitglieder sind leider ausgeschlossen.

img_20161124_132750
Dies ist euer Gewinn!

Für diesen Beitrag wurden mir zum Teil Produkte von Angel Minerals zur Verfügung gestellt, vielen Dank nochmal dafür. Meine Meinung hat das nicht beeinflusst.

2 Kommentare bei „Angel Minerals – Mein Erfahrungsbericht mit Verlosung“

  1. Ui da hüpft ich gern in den Lostopf.

  2. Hallo,
    das hört sich ja wunderbar an! Da bin ich gerne dabei!!

    Herzliche Grüsse

    Cordula

Kommentar verfassen