Schlafen oder nicht schlafen, das ist hier die Frage

Es gibt Momente, da kann man sich nur an den Kopf fassen und denken: Ach Mensch, in diesem Leben wirst du auch nicht mehr schlauer!

Vor einer Weile hatte ich mir noch fest vorgenommen, nicht mehr zu verurteilen. Jeder Mensch ist anders, Situationen werden anders gelöst und generell gelten überall andere Regeln und das ist gut so!

Nun kam bei uns letztens das Thema Abschaffen des Mittagsschlafes auf den Tisch. Der Sohnemann schläft manchmal am Mittag noch, nicht immer, aber doch regelmäßig. Abends war er meist so gegen 8 im Bett, wenn es spät wurde dann 9. Da unsere Tochter oft früher einschläft, kam der Gedanke hoch, dass wir den Mittagsschlaf abschaffen um das etwas anzupassen und um einfach abends mal wieder etwas mehr Zeit zu Zweit zu haben.

Und ich höre mich noch lautstark zu meinem Mann sagen. Nein, das machen wir auf keinen Fall. Wenn er den noch braucht, dann soll er ihn bekommen und ich möchte da nicht dran herumdoktern und dem Kind etwas abtrainieren. Und da habe ich dann doch wieder, tief in meinem Inneren, vielleicht die Anderen ein klein wenig verurteilt, die ihren Kindern aus egoistischen Gründen mittags eine Runde Schläfchen missgönnen.

Und dann kam der Tag gestern. Nach dem Kindergarten habe ich mich mit ihm etwas hingelegt. Ich war nicht so fit und ich finde das Kuscheln mittags auch immer sehr gemütlich. Der Sohnemann wollte eigentlich aufstehen, doch ich mochte noch nicht hoch und so sind wir dann doch beide irgendwann eingeschlafen.

Und das haben wir Abends bezahlt. Wir hatten bis nach 22 Uhr einen total aufgedrehten Sohnemann, der richtig Action machen wollte. Und ganz leise kam in mir der Gewissheit auf, dass es vielleicht manchmal doch Sinn macht etwas zu regulieren und der Wunsch nach etwas mehr Ruhe nicht egoistisch, sondern auch einfach manchmal notwendig ist um die Akkus aufzuladen. Es bedeutete auch etwas Selbstreflexion, den ich selber mache noch gerne ein kleines Nickerchen am Mittag und dies muss ich zwangsläufig auch aufgeben.

Aber es nützt einfach nichts. Die Paarzeit am Abend ist mir wichtig, gerade weil wir das sonst nie wirklich haben, und so werden wir nun also doch versuchen den Mittagsschlaf zu verhindern, oder ihn so kurz wie möglich zu halten.

img_20160809_122235

Und im Stillen entschuldige ich mich bei all den Eltern, die ich wieder in eine Schublade stecken wollte!

Kommentar verfassen