„Ich bin stark, ich sag laut Nein“ – eine Buchempfehlung

Heute möchte ich euch gerne ein ganz besonderes Kinderbuch vorstellen:

img_20161107_102220

In dem Buch werden kurze Alltagsmomente der kleinen Lea erzählt, bei denen sie sich immer in etwas unangenehmen Situationen befindet und sich die Frage stellt:

Was soll Lea jetzt tun?

Nach jeder Geschichte werden dem Leser 3 mögliche Antworten bereit gestellt, die zum Diskutieren und Durchdenken anregen und letztendlich gibt es noch die Auflösung.

img_20161107_102353

 

Wir mögen dieses Buch sehr gerne und gerade etwas ruhigeren Kindern kann es helfen, einen klaren Standpunkt zu Vertreten. Die Geschichten sind für die Kinder gut nachvollziehbar, da gibt es zum Beispiel ein größeres Kind, das etwas wegnehmen möchte, der Bekannte, der eine Umarmung einfordert oder auch einen Fremden, der das Kind zum mitgehen bewegen möchte.

Beim Durchsprechen der Antworten kann man als Elternteil einen guten Einblick in die Denkweise des Kindes bekommen und ich war doch manchmal überrascht, welche Antwort mein Kind ausgesucht hätte.

Besonders gut fand ich den Hinweis, sich beim Nein sagen, mit beiden Beinen fest auf den Boden zu stellen. Das erdet und der feste Stand gibt nötige Sicherheit um seinen Standpunkt zu vertreten.

 

Natürlich darf man keine Wunder erwarten. Einem schüchternen Kind wird es trotzdem noch schwer fallen Nein zu sagen, aber es eine nützliche Übungsgrundlage.

Wir haben das laute Nein sagen zu Hause sehr oft geübt, wir haben uns noch zahlreiche weitere Situationen ausgedacht und immer wieder überlegen lassen.

Und tatsächlich konnten wir im vertrauten Rahmen bereits Fortschritte erkennen, wo lautstark verkündet wurde, wenn eine Grenze überschritten wurde und so hoffe ich einfach, dass unsere Kinder sich auch außerhalb unseres Einflussbereichs daran erinnern werden.

Dieses Buch ist von Susa Apenrade und Miriam Cordes, erschienen vom Arena Verlag. Diese Rezension ist eine persönliche Empfehlung und keine gesponserte Werbung.

Alles Liebe <3

 

Ein Kommentar bei „„Ich bin stark, ich sag laut Nein“ – eine Buchempfehlung“

  1. Ah kenn das Buch das ist wirklich super 😉

Kommentar verfassen