Vegane Götterspeise für Kinder

Am Freitag vor Rosenmontag, also Morgen, ist im Kindergarten des Tochterkindes die Faschingsparty. Damit für das leibliche Wohl gesorgt ist, tragen sich alle Eltern in eine Liste ein und bringen etwas mit. Diesmal stand auf der Liste „Vegane Götterspeise“ und da fackelte ich nicht lange und trug mich ein.

Zuhause überlegte ich wie ich das genau machen sollte. Meine bisherigen Erfahrungen mit Agar Agar waren eher durchwachsen, mal klappte es, mal nicht. Ich hörte davon, dass es fertige Tütchen gibt, die auch vegan sein sollen, aber da ich mit den anderen Inhaltsstoffen dieser Fertigtüten nicht einverstanden bin, kam das nicht in Frage.

IMG_0031

Im Bioladen habe ich dann nach einiger Suche Agaranta entdeckt. Dies enthält neben Agar Agar noch Pfeilwurzmehl und sollte eine geschmeidige und schnittfeste Konsistenz ergeben. Laut Angabe auf der Tüte sollte 1 Tütchen für 500 ml Flüssigkeit reichen und so legten wir los. Wir suchten uns einen Apfel-Johannisbeere-Saft aus und bereiteten unseren Wackelpudding wie folgt zu:

Wir brauchten 500 ml Saft, 1 Tüte Agaranta

Wir vermischten 100 ml der Flüssigkeit mit 1 Tütchen Agaranta, danach rührten wir weitere 400 ml des Saftes dazu. Das Ganze muss dann kurz aufkochen und danach etwa 2 Minuten weiter köcheln.

Die Masse habe ich anschließend in eine Schale gefüllt, etwas auskühlen lassen und sie dann in den Kühlschrank gestellt. Wir mussten uns etwas gedulden, denn es braucht circa 3 – 4 Stunden, bis die Götterspeise fest wird. Dann kam meine härteste Kritikerin mit folgenden Testkriterien:

  • Wackelt die Götterspeise?
  • Schmeckt das Ganze?

IMG_0035

Der Wackeltest wurde bestanden. Er wackelt nicht so doll wie der mit Gelantine, aber dennoch zufriedenstellend für meine fast 5 jährige Tochter. Der Geschmackstest war negativ. Unser Saft mit der Johannisbeere war viel zu sauer. Als wir einen neuen Versuch starteten mit Traubensaft, konnte das Ganze aber auch geschmacklich punkten. Zusätzlichen Zucker habe ich nicht hinzugefügt, denn ich finde Traubensaft an sich schon sehr süß, ist aber ja natürlich Geschmackssache.

IMG_0034

Ich bin froh, dass ich eine Alternative gefunden habe, die total simpel und recht schnell herzustellen ist. Meine Tochter freut sich nun auf regelmäßigen Wackelpudding und ich kann dem nun mit gutem Gefühl zustimmen!

IMG_0033

Die Agaranta ist übrigens von BIOVEGAN, es handelt sich hierbei um eine Produktempfehlung von mir und um keine gesponserte Werbung!

2 Kommentare bei „Vegane Götterspeise für Kinder“

  1. Das machen wir auch oft. 😊

    1. Ist ja auch wirklich simpel und lecker 🙂

Kommentar verfassen