Ofenkartoffeln mit Humus

Manchmal hab ich keine Lust lange in der Küche zu stehen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ich Besuch habe, den ich lange nicht gesehen habe, wir vielleicht den ganzen Tag unterwegs sind oder ich schlicht und einfach zu ko bin.

Ich möchte aber trotzdem gern was Selbstgemachtes servieren, das lecker ist, schnell geht und sich außerdem noch gut vorbereiten lässt.

Man nehme:

2,5 Kilo Kartoffeln (kommt natürlich immer drauf an, wieviele Leute es sind)

3 – 4 EL OlivenölIMG_8305

Rosmarin (gerne frisch, getrocknet geht auch)

ganz viel Knoblauch

Die Kartoffeln werden gründlich gewaschen und geviertelt.

Anschließend werden sie auf ein Backblech verteilt und mit Olivenöl übergossen, die restlichen Zutaten werden darüber verstreut. Das Ganze kommt dann für 30 – 45 min bei 200 Grad in den Ofen. Nach etwa 20 Minuten wende ich die Kartoffeln.

Dazu essen wir gerne Humus. Da gibt es ja auch mehrere Rezepte, wir essen ihn aber am liebsten so:

IMG_8318

1 Glas Kichererbsen

3 EL Sesamöl

2 EL Zitrone

1 Knoblauchzehe

Wenn die Zeit passt, gibt es da noch einen frischen Salat dabei und schon hat man ein leckeres, sättigendes Gericht.

Mit diesem Rezept wurde nun zwar das Rad nicht neu erfunden, aber manchmal reicht ja auch schon ein kleiner Ansporn um mal wieder auf eine tolle Idee zu kommen oder sich etwas wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Guten Appetit! IMG_8324

IMG_8328

Kommentar verfassen